Skip to main content
  • Ebracher Musiksommer 2024-02

    Willkommen beim
    Ebracher Musiksommer!

  • Ebracher Musiksommer 2024-02
  • Ebracher Musiksommer 2024-01

    Willkommen beim
    Ebracher Musiksommer!

mehr...

Liebe Musikfreundinnen und Musikfreunde,

auch die 34. Saison des Ebracher Musiksommers wird wieder eine musikalische Reise, die von einer „Fröhlichen Landpartie“ bis hin zum „Triumph des Barock“ viel zu bieten hat. Insbesondere steht aber im großen Jubiläumsjahr zum 200. Geburtstag Anton Bruckners dessen Werk im Zentrum des Geschehens.

Mit Bruckner erfolgt denn auch der Start im April im Max-Littmann-Saal des Regentenbaus von Bad Kissingen: Bruckners traumhafte dritte Symphonie zusammen mit dem berühmten Klarinettenkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart. Gemeinsam mit dem Soloklarinettisten des Symphonieorchesters des Hessischen Rundfunks, Jochen Tschabrun, musiziert die Philharmonie Festiva.

Das erste Kaisersaalkonzert in Ebrach im Mai steht unter dem Motto „Große Klassik“ mit einer der schönsten Symphonien Haydns, dem äußerst virtuosen Klarinettenkonzert Nr. 1 von Carl Maria von Weber sowie der Jupiter-Sinfonie Wolfgang Amadeus Mozart. Frühlingshaft geht es im Kaisersaal weiter mit dem Konzert „Fröhliche Landpartie. Der Juni verheißt den „Triumph des Barock“ – und diese Musik passt natürlich ganz hervorragend zu den historischen Räumlichkeiten der ehemaligen Zisterzienserabtei von Ebrach, die selbst einen Triumph der Barockarchitektur darstellt. Musiker des weltberühmten Gewandhausorchesters Leipzig musizieren ausgewählte Werke der Barockzeit.

Und dann steht der diesjährige Jubilar im Mittelpunkt: Anton Bruckner! Am 14. Juli und am 1. September werden gleich zwei Spätwerke aufgeführt: im Juli die wohl bekannteste aller Bruckner-Symphonien, die Achte mit ihren gewaltigen Klangwogen und unsterblichen Melodien, und im September die Neunte. Diese beiden Konzerte finden in der ehemaligen Abteikirche von Ebrach statt. Das Besondere dabei: Die Neunte erklingt mit ihrem Finalsatz in meiner Vervollständigung. Natürlich spielt die Philharmonie Festiva und natürlich werden diese Konzerte vom Bayerischen Rundfunk Studio Franken wieder für die Nachwelt festgehalten.

Zwei weitere Konzerte im September bilden den Abschluss des Ebracher Musiksommers im Jahr 2024: Im Konzert „Voller Leidenschaft“ sind am 15. September Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn zu hören. Zum ersten Mal musiziert in Ebrach die Nationale Kammerphilharmonie Prag.

Das festliche „Finale“ bildet wie jedes Jahr einen Höhepunkt des Ebracher Musiksommers, dieses Jahr am 29.09. Das Konzert wird von der Meininger Hofkapelle und deren Solooboistin Christine Leipold bestritten – einem Orchester, das schon Johannes Brahms und Franz List lobten und das zu den ältesten Orchestern Deutschlands gehört. Bereits letztes Jahr hatte die Meininger Hofkapelle die Herzen der Besucher des Ebracher Musiksommers im Sturm erobert. Die Leitung hat auch diesmal Generalmusikdirektor Killian Farrell.

Auch 2024 werden sich alle beteiligten Musikerinnen und Musiker sehr freuen, wenn Sie sie wieder auf der musikalischen Reise namens „Ebracher Musiksommer“ begleiten!
Übrigens: Eine Eintrittskarte für den Ebracher Musiksommer kann auch ein sehr stilvolles und lohnendes Weihnachtsgeschenk sein!

In Zeiten, in denen es für Kunst und Kultur nicht leichter wird, durch den Lärm des Alltags zu dringen, ist der Ebracher Musiksommer ein umso wertvollerer Beitrag zu einer lebenswerten Steigerwald-Region und eine Einladung, das reiche musikalische Erbe, auf das wir zurückgreifen können, wieder zu genießen und wertzuschätzen.

Herzliche Einladung zu unseren Konzerten!
Ihr
Gerd Schaller

Aktuelle Konzerte

  • Musiksommer-2024-Konzert GIGANTISCH

    GIGANTISCH

    Sonntag, 14. Juli 2024 | 17:00 Uhr
    Ebrach | Abteikirche

    Anton Bruckner
    Symphonie Nr. 8 c-Moll
    Fassung 1890

    BR KLASSIK Kooperation swPhilharmonie Festiva
    Gerd Schaller

    In Koproduktion mit BR-KLASSIK
    Logo Bruckner24 quer neg 72dpi 20180913Im Rahmen von BRUCKNER2024

  • /Musiksommer-2024-Konzert-ZU-BRUCKNERS-GEBURTSTAG

    ZU BRUCKNERS GEBURTSTAG

    Sonntag, 1. September 2024 | 17:00 Uhr
    Ebrach | Abteikirche

    Anton Bruckner
    Symphonie Nr. 9 d-Moll
    Mit dem von Gerd Schaller ergänzten und vervollständigten Finalsatz (Revision 2024)

    BR KLASSIK Kooperation swPhilharmonie Festiva
    Gerd Schaller

    In Koproduktion mit BR-KLASSIK
    Logo Bruckner24 quer neg 72dpi 20180913Im Rahmen von BRUCKNER2024

  • Ebracher-Musiksommer-2024-Konzert VOLLER-LEIDENSCHAFT

    VOLLER LEIDENSCHAFT

    Sonntag. 15. September 2024 | 15:00 Uhr
    Ebrach | Kaisersaal

    Joseph Haydn
    Sinfonie Nr. 49 f-Moll „La passione“

    Wolfgang Amadeus Mozart
    Konzert für Flöte, Harfe und Orchester C-Dur KV 299

    Wolfgang Amadeus Mozart
    Sinfonie g-Moll KV 550

    Tim Kadlec, Flöte
    Roxana Händler, Harfe
    Nationale Kammerphilharmonie Prag
    Tomáš Brauner, Dirigent

  • FINALE

    Sonntag, 29. September 2024 | 15:00 Uhr
    Ebrach | Kaisersaal
    Wolfgang Amadeus Mozart
    Sinfonie D-Dur KV 297 „Pariser Sinfonie“

    Richard Strauss
    Oboenkonzert D-Dur op. 144

    Ludwig van Beethoven
    Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

    Christine Leipold, Oboe
    Meininger Hofkapelle
    Killian Farrell, Dirigent
  • Ebracher-Musiksommer-2024-Konzert-14-GROSSE-KLASSIK

    SYMPHONISCHER KARNEVAL

    Sonntag, 19. Januar 2025 | 15:00 Uhr
    Bamberg | Konzerthalle (Joseph-Keilberth-Saal)

    Endlich ist es wieder soweit! Der beliebte Symphonische Karneval startet erneut am 19. Januar 2025 um 15:00 Uhr in der Konzerthalle Bamberg.
    Gerd Schaller lädt zu einem musikalischen Faschingsnachmittag mit den Höhepunkten klassischer Unterhaltungsmusik. Ein heiterer Maskenzug mit spritzigen Melodien von Johann Strauß, Eduard Strauß, Josef Strauß, Franz von Suppé, Carl-Michael Ziehrer, Julius Fučík u. v. a. steht auf dem Programm.
    Ein Kaleidoskop herrlicher Meisterwerke zur Karnevalszeit, das man sich nicht entgehen lassen sollte!

  • /Musiksommer-2024-Konzert-ZU-BRUCKNERS-GEBURTSTAG

    WAGNERSYMPHONIE

    Sonntag, 16. März 2025 | 17:00 Uhr
    Bad Kissingen | Regentenbau

    Anton Bruckner
    Symphonie Nr. 3 d-Moll
    Fassung 1873

    BR KLASSIK Kooperation swPhilharmonie Festiva
    Gerd Schaller

    In Koproduktion mit BR-KLASSIK
    Logo Bruckner24 quer neg 72dpi 20180913 BRUCKNER2024

    Änderungen vorbehalten

    Aktuelle Videos

    Aufnahmen

    • Anton Bruckner Symphonie Nr. 5 B-Dur

      Anton Bruckner Symphonie Nr. 5 B-Dur

      GERD SCHALLER, ORGEL
    • Anton Bruckner Symphonie Nr. 4 Es-Dur "Romantische", Fassung 1874 Edition Schaller

      Anton Bruckner Symphonie Nr. 4 Es-Dur "Romantische", Fassung 1874

      PHILHARMONIE FESTIVA
      GERD SCHALLER
    • Gerd-Schaller-Brahms-2-Symphonie

      Johannes Brahms Symphonie Nr. 2 D-Dur

      PHILHARMONIE FESTIVA
      GERD SCHALLER
    • Anton Bruckner Symphonie Nr. 9 d-Moll

      Anton Bruckner Symphonie Nr. 9 d-Moll Finale ergänzt und für Orgel bearbeitet von Gerd Schaller

      GERD SCHALLER, ORGEL
    • Anton Bruckner Symphonie Nr. 9 d-Moll Finale ergänzt von Gerd Schaller (Version 2018)

      Anton Bruckner Symphonie Nr. 9 d-Moll Finale ergänzt von Gerd Schaller (Version 2018)

      PHILHARMONIE FESTIVA
      GERD SCHALLER
    • Symphonien Nr. 00-9 (20 CD) Messe Nr. 3 f-Moll Psalm 146 A-Dur Orgelwerke

      Anton Bruckner Symphonien Nr. 00-9 (20 CD) Messe Nr. 3 f-Moll Psalm 146 A-Dur Orgelwerke

      PHILHARMONISCHER CHOR MÜNCHEN
      ANDREAS HERRMANN, Einstudierung
      PHILHARMONIE FESTIVA
      GERD SCHALLER
    • Anton Bruckner Symphonie Nr. 1 c-Moll, Wiener Fassung 1891

      Anton Bruckner Symphonie Nr. 1 c-Moll, Wiener Fassung 1891

      PHILHARMONIE FESTIVA
      GERD SCHALLER
    • Gerd-Schaller-Bruckner-Quintett-Ouvertuere

      Anton Bruckner Quintett F-Dur für großes Orchester bearbeitet von Gerd Schaller Ouvertüre g-Moll

      RADIOSYMPHONIEORCHESTER PRAG
      GERD SCHALLER
    • Anton Bruckner Symphonie Nr. 3 d-Moll, Fassung 1890

      Anton Bruckner Symphonie Nr. 3 d-Moll, Fassung 1890

      PHILHARMONIE FESTIVA
      GERD SCHALLER
    • Anton Bruckner Messe Nr. 3 f-Moll Psalm 146 A-Dur Orgelwerke

      Anton Bruckner Messe Nr. 3 f-Moll Psalm 146 A-Dur Orgelwerke

      PHILHARMONISCHER CHOR MÜNCHEN
      PHILHARMONIE FESTIVA
      GERD SCHALLER
    • Anton Bruckner Symphonie f-Moll "Studiensymphonie", 1863

      Anton Bruckner Symphonie f-Moll "Studiensymphonie", 1863

      PHILHARMONIE FESTIVA
      GERD SCHALLER
    • Anton Bruckner Symphonie d-Moll "Annullierte Symphonie", 1869

      Anton Bruckner Symphonie d-Moll "Annullierte Symphonie", 1869

      PHILHARMONIE FESTIVA
      GERD SCHALLER
    • Gerd-Schaller-Bruckner-Synphonien-1-2-3

      Anton Bruckner Symphonien Nr. 1 c-Moll, Frühe Linzer Fassung 1866 Symphonie Nr. 2 c-Moll, 1872 Symphonie Nr. 3 d-Moll, 1874

      PHILHARMONIE FESTIVA
      GERD SCHALLER
    Orchester

    Philharmonie Festiva

    Philharmonie-Festiva

    Die Philharmonie Festiva ist ein Symphonieorchester, bestehend aus ausgewählten, herausragenden Musikern deutscher Spitzenklangkörper, das 2008 von dem Dirigenten Gerd Schaller ins Leben gerufen wurde und seither international vor allem durch seine Bruckner-Einspielungen Aufsehen erregte.

    Schaller wollte mit diesem Orchester auf lange Sicht einen Klangkörper der Spitzenklasse aufbauen, um seine eigenen anspruchsvollen Projekte zu entwickeln; durchaus auch mit etwas elitärem Anspruch.

    Weitere Informationen über die Philharmonie Festiva finden Sie hier:

    Bruckner2024

    BRUCKNER2024 ist ein groß-angelegtes Projekt von Gerd Schaller mit dem Ziel, alle Symphonien Anton Bruckners in allen Fassungen — einschließlich der sogenannten Zwischenfassungen —  aufzuführen und auf CD einzuspielen. Partner des Projekts sind der Bayerische Rundfunk – Studio Franken sowie das CD-Label Profil Edition Günter Hänssler.

    Ebracher Musiksommer

    Impressionen